Versand und Zahlungsbedingungen

Zahlung, Versand und Pfand

Es gelten folgende Bedingungen:

Versandbedingungen

Die Lieferung erfolgt nur im Inland (Deutschland). 

Versandkosten

Die Versandkosten betragen €5,99 (inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer) bis 30KG.
Die Kosten für einen Versand ins Ausland können individuell erfragt werden.

NEU: Ab sofort können Sie online bestellen und vor Ort abholen - versandkostenfrei.

BITTE BEACHTEN SIE: IN DER ZEIT DER COVID 19 KRIESE KÖNNEN SIE IHRE BESTELLUNGEN IN DER ZEIT VON 11:00 UHR BIS 13:00 UHR VOR ORT ABHOLEN.


Lieferfristen

Soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist angegeben ist, erfolgt die Lieferung der Ware im Inland (Deutschland) innerhalb von 3 - 5 Tagen nach Vertragsschluss (bei vereinbarter Vorauszahlung nach dem Zeitpunkt Ihrer Zahlungsanweisung).
Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.
Haben Sie Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellt, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit Ihnen getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den Sie bestellt haben.

Akzeptierte Zahlungsmöglichkeiten

-  Zahlung per PayPal 
-  Zahlung per Vorkasse
-  Zahlung per amazon payments

 

Dosen- und Flaschenpfand

Produktpreis des Getränks zzgl. 0,25 € Einwegpfand.

Hinweis:

Die Verordnung über die Vermeidung und Verwertung von Verpackungsabfällen (Verpackungsverordnung) enthält Regelungen über die Pfanderhebung- und Rücknahmepflicht von Einweggetränkeverpackungen (sog. Dosenpfand). Demnach muss für bestimmte Getränke in Einweggetränkeverpackungen mit einem Füllvolumen von 0,1 bis 3 Liter ein Pflichtpfand in Höhe von mindestens 0,25 € erhoben werden.

Seit 01. Mai 2006 gilt das Dosenpfand auch für nicht kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke und alkoholhaltige Mischgetränke mit einem Alkoholgehalt von weniger als 15 Vol. %, sofern sie in nicht ökologisch vorteilhaften Einwegverpackungen verkauft werden.

Die Rückgabe der Einweggetränkeverpackungen ist grundsätzlich bei allen Händlern möglich, die Einweggetränkeverpackungen derselben Materialart in ihrem Sortiment führen. Die Rücknahme kann nicht mehr wie in der Vergangenheit auf Getränkeverpackungen beschränkt werden, die hinsichtlich Art, Form, Größe und Inhalt mit den im Verkaufssortiment geführten Getränkeverpackungen vergleichbar sind (sog. „Insellösungen“). Damit kann beispielsweise eine Getränkedose in jedem Supermarkt zurückgegeben werden, der Getränkedosen in seinem Sortiment führt. Das gleiche gilt für Glaseinwegflaschen und Kunststoffeinwegflaschen.

Eine Besonderheit gilt allerdings nach wie vor für Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von weniger als 200 m². Diese Geschäfte müssen nur Einweggetränkeverpackungen derjenigen Marken zurücknehmen, die sie im Angebot haben. Solche kleinflächigen Geschäfte müssen also die Dose nur für die Getränkemarke zurücknehmen, die sie auch tatsächlich verkaufen.



Bei Fragen finden Sie unsere Kontaktdaten im Impressum.

Zuletzt angesehen